Leberwerte  Gamma GT, GOT, GPT 1

Leberwerte Gamma GT, GOT, GPT

Arno Kreuer

Leber Erkrankungen in der Naturheilpraxis therapieren!

Lebererkrankungen mit passender Naturheilkunde zu behandeln ist für uns Heilpraktiker „Tagesgeschäft“

Es ist wichtig die Ganzheit des Menschen bei der Diagnose zu beachten.

Speziell bei Erkrankungen der Leber wird deutlich, welch große Bedeutung die naturheilkundliche Erfahrungsheilkunde hat. Wir Heilpraktiker haben mit unseren verschiedenen Diagnosemethoden eine „andere“ Diagnose. Eine reine Labor Bewertung sagt auch bei einer Erhöhung der Werte noch nichts über eine Erkrankung aus. Der Hohe Wert muss auf keine Erkrankung hinweisen! Erst durch gründliche Diagnosen wird Klarheit geschaffen. Ich wende daher bei Lebererkrankungen auch die Bioresonanz Diagnose ein. Mit dieser Methode habe ich eine naturheilkundliche ganzheitliche Diagnostik: Hiermit wird nach der Ursache der Problemstellung gesucht. Die Augendiagnose gibt hier auch wesentliche Unterstützung. Die Summe in den Diagnosen kann zur Ursache und somit, zur Therapie führen. Als Heilpraktiker ist mir die Diagnose, die Frage der Herkunft Ihrer Beschwerden sehr wichtig!

Blutuntersuchungen zeigen uns erhöhte Werte. Aber es zeigt sich auch, wie hoch der Wissensstand bezüglich der Funktionen unseres Körpers ist. Unsere Medizin kan viel aber oft doch so wenig. Die Analyse rein über das Labor erscheint mir zu wenig!

Daher ist mir der Gang, zum besten Arzt den wir kennen, oftmals der beste Weg. Unsere Selbstheilung ist mehr als Placebo. Wir haben inzwischen viele Universitäten welche sich diesem Thema stellen und uns vielleicht in naher Zukunft die entsprechenden Schritte zeigen werden. Die eigene Regulationskraft zu stärken, Hindernisse wie Erreger, falsche Lebensweise, Darmflora für die Darmgesundheit durch erprobte Darmflora Naturheilkunde seit 1992  durch erprobte Darmflora Naturheilkunde seit 1992 und einiges mehr gilt durch die Naturheilkunde zu behandeln.

Ich gebe daher mit verschiedenen naturheilkundlichen Methoden wie der Hämatogenen Oxidationstherapie nach Prof. Wehrli, der Segmenttherapie, die Oxyvenierung nach Dr. Regelsberger und natürlich mit ausgewählten Naturheilkundlichen Medikationen aus der Homöopathie bzw. der Pflanzenheilkunde, dem Körper Impulse die Regulation wieder zu übernehmen.

Andere Erkrankungen, wie z.B. die Eisenspeicher Erkrankung Hämochromatose, kann die Leberwerte in die Höhe treiben. Ja sie wird oft erst über jene Erhöhung entdeckt! Hier ist natürlich der Aderlass die Methode der Wahl, übrigens auch von der Schulmedizin!

Also: Keine Panik bei erhöhten Werten. Zuerst sollten wir genau analysieren, welche Erklärungen vorhanden sind. Unsere Lebensweise mit Giftstoffen, von den Schuhen bis zum Shampoo, sind oftmals reine chemische Giftschleudern. Starten wir die Suche.

Eine Laboruntersuchung kann Ergebnisse aufzeigen ohne dass wir eine sichere Diagnose stellen können. So sind erhöhte Leberwerte oftmals ohne eine erkennbare Ursache vorhanden.

Wie bei der Diagnose hat sich in meiner langjährigen naturheilkundlichen Praxis die Bioresonanz bewährt, die mit den spezifischen Frequenzen des Organismus arbeitet. Im Zuge der Diagnoseerstellung ermittel ich mit Unterstützung bildgebender Verfahren sowohl das gesunde Frequenzmuster als auch Abweichungen, die Hinweise auf Störungen geben. Die Behandlung setzt nun, grob formuliert, bei diesen an, indem die gesunden Schwingungen Impulse liefern, die zur Selbstregulation anregen.

Je nach individuellem Krankheitsbild kann eine Entgiftung oder Ausleitung von Schlacken und Ablagerungen sinnvoll sein. Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien und anderen Krankheitsbildern unterstützt möglicherweise eine Umstellung der Ernährung den Organismus. Oft sind außerdem homöopathische Mittel Bestandteil einer Behandlung, die mit verschiedenen Maßnahmen sinnvoll kombiniert und auf unterschiedliche Weise angewandt werden können – zum Beispiel in Form der Einnahme von Globuli, über eine Eigenbluttherapie oder als Injektionstherapie mit homöopathisierten Organpräparaten. Bei einem Nährstoffmangel ist natürlich einerseits die Zufuhr wichtig, andererseits aber auch die Verwertung, die wiederum auf mehrere Weise unterstützt werden kann. Das sind nur einige Behandlungsansätze, die ein Heilpraktiker je nach Krankheitsursache wählt.

 

Hintergründe der ganzheitlichen Vorgehensweise

Bioresonanzdiagnose, Augendiagnose, bildgebende Verfahren und weitere Diagnosemethoden geben mir vielschichtiges Bild. Dieses umfasst sowohl die individuelle Veranlagung und die Lebensumstände. Auch die körperliche Konstitution und eventuelle organische Störungen werden beachtet. Meine Erfahrung als Heilpraktiker erweist sich insbesondere bei chronischen Erkrankungen als wertvoll, denn hier kann der eigentliche Auslöser von den Beschwerden überlagert sein. Es können bereits weitere Funktionen des Organismus in Mitleidenschaft gezogen sein.

Das betrifft zum Beispiel Systeme der Verdauung, Durchblutung oder Energiegewinnung, die bei einem gesunden Menschen quasi Hand in Hand arbeiten. So kann unter einer Beeinträchtigung des einen auch die Funktionalität eines anderen in Mitleidenschaft gezogen werden. Derartiges versucht der Organismus zunächst eigenständig zu kompensieren, wobei er jedoch Höchstleistungen bewältigen muss: Er greift dann nicht selten auf verfügbare Ressourcen des Körpers zurück, die aber eigentlich anderweitig benötigt werden. Dieses komplexe System zu stärken ist mein Ziel.

  • Wie bewerten Sie diese Seite
  • Verständlich geschrieben
  • Informativ
Sending
User Review
5 (10 votes)