Divertikel ? Naturlauf

Divertikel Divertikulitis rechtzeitig behandeln!

Arno Kreuer

Divertikulose, Entzündungen an der Darmschleimhaut

Divertikel sind Erkrankungen an der Dickdarmschleimhaut. Es bilden sich Ausstülpungen an der Schleimhaut. Durch die Verschmierung mit Kot, welcher sich dort zu Kotsteinen „versteinert“, wird die Schleimhaut gereizt was zu Entzündungen führen kann. Diese Diagnose kann bei der Darmspiegelung gestellt werden. Leider sind die Symptome oftmals so gering, das der Patient keine Beschwerden war nimmt. In der Praxis ertasten wir auch eine empfindliche Region des absteigenden Darmes. Bei Verdacht kann eine weiterführende Diagnose Klarheit schaffen. Als Heilpraktiker suchen wir mit alternativen Diagnosemethoden (Augen- Antlitz- Zungen- Puls- Ohrreflex- Diagnosen) zur schulmedizinischen Diagnose weitere Entstehungsursachen zu erkennen. Wir müssen allerdings nur alt genug werden um mit dieser Divertikel Belastung konfrontiert zu werden. Ungefähr 5 % der 40 jährigen und 50 % der 50 jährigen und sogar 70% der 80 jährigen Bürger haben Divertikel. Aber nur jeder 4 leidet unter entsprechenden Symptomen! Das bedeutet allerdings, dass die symptomfreien Bürger trotzdem der Risiken ausgesetzt sind!

Da sich die Divertikel auch zu einer Divertikulitis (Entzündliche Form) verändern können, sollte die Therapie nach Diagnosestellung ohne Verzögerung gestartet werden. Unbehandelt  besteht die Gefahr, dass die Umgebung von der Entzündung erreicht wird. Über Fistelentzündungen können weitere Regionen, ja sogar die Harnblase erreicht werden.

Als Herkunft müssen wir in unserer Lebensweise suchen. Da die Divertikulose (hier Bilder) primär bei uns als Zivilisationskrankheit vorkommt, ist auch das nötige Verhalten leicht erklärt: Mehr Ballaststoffe auf den Speiseplan. Die Ursachen wie Übergewicht, chronische Verstopfung, Bindegewebsschwäche u.a.

Die Naturheilkunde kann mit entsprechenden Medikamenten die entzündliche Schleimhaut therapieren. In der akuten Phase können wir mit Vitamin C Hochdosis Infusion eine rasche Linderung unterstützen. Mit der Neuraltherapie wird eine lokale Therapie über dem Segment per Injektion angesetzt.  Die Divertikel sind eher bleibender Natur, aber die Reizungen der Schleimhäute können therapiert werden.

Natürliche Therapie- bzw. Behandlungsformen für die Divertikulitis

Es sind natürlich die „Schweregrade“ zu berücksichtigen. Ich möchte hier nicht gegen Antibiotika schreiben wenn es wirklich indiziert ist. Antibiotika wird nur leider viel zu oft angewendet! Wenn ich die Lebenszeit meiner 3 Söhne zusammenrechne, ist die Lebenszeit weit über 70 Jahre. Wir haben 2 mal Antibiotika benötigt! Aber sicher, auch wenn dies häufiger wäre, ist dies kein Drama! Aber bitte nicht Monatelang bzw. alle paar Wochen eine neue Serie! Wichtig sind die Befunde: Labor – Entzündungsparameter, ev. auch die Coloskopie, Fieber, Schmerzzustand und einige mehr. Nun aber die Frage was wir tun können. Bei Schmerzen und Entzündungen bitte ich Sie zur Behandlung in die Praxis zu kommen. Hier können wir mit der segmentalen Neuraltherapie (Injektionen direkt unter die Haut) risiko- und schmerzarm Therapieren. Meine Ratschläge sehen dann aber trotzdem oftmals anders aus:

Ich empfehle

  • keine veränderten Lebensmittel
  • ballastoffreiche Lebensmittel: Obst, Gemüse, Vollkornprodukte (wir testen die Verträglichkeiten mit der Bioresonanz)
  • viel trinken Wasser. Keine Milch!!
  • Bewegung (täglich zwischen 30 – 60 Minuten an frischer Luft) besser sind 3 x 20 wie einmal 60 Minuten!!
  • Mittel für die Darmflora. Hier sind einerseits richtige und gute Darmflorapräparate und ganz wichtig auch Nährstoffe für die Darmbakterien!!
  • Es ist schwer, aber bitte verbannen Sie den Zucker. Zucker produziert durch die Unterstützung bzw. Fütterung der falschen Bakterien bzw. Pilzen FÄULNIS …
  • Verdauungsenzyme
  • lesen Sie bitte diese Tipps (von dort kommen diese …:) https://articles.mercola.com/diverticulitis/treatment-remedies.aspx

Diättipps

Sicher haben Sie schon die eine oder andere schlechte Erfahrung gemacht. Hier ist es auch besonders deutlich zu spüren: Wir sind wirklich jeder ein Unikat! Das bedeutet, was für die Eine gut ist ist für die Andere eventuell ein Schaden!!Bitte gehen Sie immer vorsichtig an neue Ernährungsvorschläge. Es könnten sonst deutliche Verschlimmerungen auftreten.

Für die Information der Diät bzw. der Ernährung lesen sie Bitte von Dr. Mercola auf folgender Seite: (übrigens auf dem Crome Browser können Sie mit einem Rechtsklick eine gute Übersetzung in Deutsch erhalten!) https://articles.mercola.com/diverticulitis/diet.aspx

Dies sollten Ihre nächsten Schritte sein:

Informieren Sie sich bitte auf folgenden Seiten:

Weiter Hilfe

Gerne Vereinbaren Sie einen Termin bei uns, wir Behandeln und sind mit Erfahrung für Sie da!

Orientierung auf den Seiten: Naturheilpraxis Heilpraktiker Kreuer

Seitenplan der Homepage Heilpraktiker Arno Kreuer hier erhalten Sie eine leichtere Übersicht der verschiedenen Homepageseiten.

Der Weg zu uns nach 73249 Wernau in die Silcherstr. 9 (Praxiseingang an der Straße!) Parkplätze vor der Tür! Sollten diese belegt sein können Sie in der Silcherstr. parken, hier ist kein Parkverbot!!

Folgende Entfernungen sind zu uns zur Orientierung notiert:

        • Esslingen 15 km
        • Göppingen 22,5 km
        • Kirchheim unter Teck 6,2 km
        • Metzingen 24 km
        • Nürtingen 14 km
        • Reutlingen 35 km
        • Stuttgart 26 km
        • Sindelfingen 37 km
        • Waiblingen 32 km
        • Wenn Sie über die Autobahn A 8 München – Stuttgart kommen, nehmen Sie bitte die Ausfahrt Wendlingen und fahren Richtung Esslingen, Plochingen. Von der Wernauer Ausfahrt fahren Sie direkt auf die Hauptdurchgangsstraße. Dort geht vor dem Quadrium links die Silcherstr. in einem steilen Weg ab. Rechts die Parkplatzmöglichkeit nutzen.

 

  • Wie bewerten Sie diese Seite
  • Verständlich geschrieben
  • Informativ
Sending
User Review
5 (6 votes)