Abend am Meer ohne Heuschnupfen
Krankheiten

Heuschnupfen Pollenallergie

Abend am Meer ohne Heuschnupfen
Abend am Meer ohne Heuschnupfen

Heuschnupfen Pollenallergie

sind bei dieser Allergie Möglichkeiten der Hilfe vorhanden?

Verantwortlich für Heuschnupfen sind Pollen und Gräser in Kombination mit einer Überempfindlichkeitsreaktion des Immunsystems. Die Schulmedizin kennt verschiedene Ansätze, die Symptome zu lindern beziehungsweise zu unterdrücken.

Auch Desensibilisierungstherapien werden angewandt.

Wir arbeitet der Heilpraktiker bei Heuschnupfen?

Als Heilpraktiker gehe ich anders vor, denn ich suche zunächst nach der eigentlichen Ursache für den Heuschnupfen und somit die Überreaktion des Immunsystems gegen die an sich harmlosen Stoffe. Mit einem Paket an Medikationen, Therapien gehen wir weiter in die Behandlung. Wir suchen die Stärkung durch Aufbau der Darmflora, Beruhigung überschießender Systeme usw.

Am Anfang steht die Ursachenforschung

Obgleich wissenschaftlich nicht anerkannt, habe ich hier mit der Bioresonanztherapie bisher Erfolge erzielt: Seit 1992 darf ich bereits Erfahrungen damit sammeln. In meiner Naturheilpraxis erläutern wir also erst einmal Ihr Problem, um dann den Übeltäter im Organismus aufzuspüren.

Bedenken Sie, dass jeder Mensch von Geburt an den unterschiedlichsten Umwelteinflüssen, darunter auch Giftstoffe, ausgesetzt ist, verwundert es kaum, wenn ein Organismus im Laufe der Zeit beeinträchtigt wird und schwächelt – im Falle des Heuschnupfens eben mit einer Überempfindlichkeit.

Der überreagierende Abwehrmechanismus soll letztendlich wieder auf einem normalen Level funktionieren.

Individueller Therapieplan gegen Heuschnupfen

Um die Ursache aufzuspüren, stütze ich mich als Heilpraktiker neben der Bioresonanztherapie auf weitere Verfahren wie die Augendiagnose, Laborwerte und bisherige Befunde. Erst im Anschluss erstelle ich einen individuellen Therapieplan, um den Heuschnupfen ursächlich zu behandeln.

Bewährt haben sich in meiner Naturheilpraxis sowohl die Bioresonanztherapie als auch die Injektionsbehandlung und Homöopathie. Auch eine Entgiftung kann Bestandteil der Therapie sein. Ziel der Behandlung ist stets, den gesamten Organismus ins Gleichgewicht zu bringen.

Allergischer Schnupfen zeigt andere Merkmale wie der akute Schnupfen. Bevorzugt tritt die allergische Reaktion im Frühjahr, manchmal auch im Sommer auf. Der Pollenflug kann im Pollenflugkalender  beobachtet werden.

Wollen wir nun schnelle Hilfe ohne chemische Medikation, ist der Besuch in der Naturheilpraxis beim Heilpraktiker sicher eine gute Option. Ich arbeite seit über 26 Jahren intensiv mit der Reduktion der Beschwerden beim Heuschnupfen.

Damals erkrankte mein Sohn an der Allergie des Auges, der Konjunktivitis (Bindehautentzündung) durch Pollen. Bei ihm waren primär die Weiden und Gräser Pollen die Auslöser.

Mithilfe verschiedener naturheilkundlichen Maßnahmen ist seine Allergie heute, je nach Jahr, nur noch mit geringen Beschwerden vorhanden.

Seine Reaktionskräfte haben im Zusammenspiel mit der Naturheilkunde gute Arbeit vollbracht. Damals wurde uns Cortison empfohlen. Aber dieser Weg war nicht für uns bestimmt.

Ich bin kein Gegner von Cortison oder Antibiotika. Beides kann Leben retten und sollte wirklich auch als Naturheilkunde im weiteren Sinn bewertet werden (eigentliche Herkunft!).

Aber die Anwendung ist die Katastrophe. Wenn nun sogar schon im Geflügelfleisch diese Stoffe nachgewiesen werden, therapieresistente Keime für tausende Tote verantwortlich sind, sollte die Anwendung überdacht werden.

In Holland ist diese Todeszahl übrigens kein Thema. Dort werden die Fallzahlen im Krankenhaus nahe NULL gebracht. Einfache Vermeidung: Jeder Patient erhält beim Eintritt ins KH einen Abstrich und wenn dieser positiv ist erhält er vom SPEZIALISTEN! ein passendes Antibiotika plus Quarantäne.

In Deutschland fehlt der Wille dies umzusetzen.

Heuschnupfen und es läuft...
Heuschnupfen und es läuft…

Sanfte Behandlungsmethoden

Bei der Bioresonanz handelt es sich um eine sanfte, schmerzfreie Methode. Eine Wirkung bei Heuschnupfen und anderen Allergien wird von der Wissenschaft dementiert und Heilversprechen kann auch die Naturheilkunde nicht geben.

Bei meiner Tätigkeit stütze ich mich auf meine Ausbildung zum Heilpraktiker und die anschließende praktische Erfahrung in meiner Naturheilpraxis.

Ganz abgeneigt gegenüber der Naturheilkunde sind allerdings auch einige Mediziner nicht. So hat der österreichische Kinderarzt P. Schumacher 1991 eine unkontrollierte Studie hinsichtlich der Wirkung der Bioresonanztherapie bei Pollenallergien durchgeführt und konnte prozentuale Behandlungserfolge bestätigen.

Die Skepsis einiger Kollegen führte zu kontrollierten Folgestudien, die die Ergebnisse nicht einheitlich widerlegen konnten. Ohne Darmgesundheit sehen wir Heilpraktiker kaum dauerhafte Chancen des Therapieerfolgs: Darmgesundheit durch erprobte Darmflora Naturheilkunde seit 1992

So mag die Bioresonanztherapie bei Heuschnupfen wissenschaftlich nicht anerkannt sein.

Als Heilpraktiker vertrete ich den ganzheitlichen naturheilkundlichen Ansatz und wende bei der Ursachenforschung und Behandlung die Bioresonanz aus Überzeugung an.

Gerne erläutere ich Ihnen Einzelheiten zur Vorgehensweise bei Heuschnupfen in einem Beratungsgespräch.

Wir suchen den Ursprung
Wir suchen den Ursprung

  • Wie bewerten Sie diese Seite
  • Verständlich geschrieben
  • Informativ
Sending
User Review
5 (5 votes)

Ähnliche Beiträge