Antihomotoxische Therapie Säule der Homotoxischen Therapie 1
Behandlungen

Antihomotoxische Therapie Säule der Homotoxischen Therapie

Was ist die Antihomotoxische Therapie?

Eigentlich ist die Homotoxikologie eine der wichtigsten Grundlagen der heutigen naturheilkundlichen Betrachtungen von Krankheit! So beschreibt der Begründer jener Lehre, Dr. Hans-Heinrich Reckeweg 1905-1985, in seiner Arbeit die Krankheit in seiner Entstehung und Entwicklung. Unser Körper hat mit seinen Möglichkeiten der Abwehr und Regulation das Ziel vorhandene Giftstoffe unschädlich zu machen, um diese dann auszuscheiden. Je nach Zustand der Gesundheit, der Lebenskraft gelingt dies mehr oder weniger gut. Aber so ist jede körperliche Reaktion als eine biologisch, zweckmäßige Aktion mit dem Ziel der Gesundung zu sehen.

Es ist ein hochkomplexes System, welches sich erst bei genauem Studium mit viel Erfahrung dem Therapeuten öffnet.

Antihomotoxische Therapie nach Dr. Reckeweg:

Wird in unterschiedlichsten Modellen kopiert, aber im Original eben am wirksamsten! Dr. Reckeweg hat mit seinem Therapiesystem uns Naturheilkundlern die Sichtweise, den Horizont auf das grundlegende Gerüst der Erkrankung des Menschen hinterlassen. Mit der Antihomotoxischen Therapie werden die Abläufe in der gesunden wie kranken Innenwelt von uns Menschen dargestellt. Mit seinen klaren therapeutischen Regeln können wir heute die naturheilkundliche Therapie auf ein bewährtes Mehrsäulen System stellen.

Antihomotoxische Therapie

Heilpraktiker-Kreuer-Waldweg
Heilpraktiker-Kreuer-Waldweg

Bei fast sämtlichen Erkrankungen führen wir die seit Jahrzehnten bewährte Ganzheits-Behandlung mit der Antihomotoxische Therapie nach Dr. Reckeweg durch.

Dieser Therapie liegen folgende Erkenntnisse zugrunde:

Krankheiten sind der Ausdruck der biologischen-zweckmäßigen Abwehr gegen Homotoxine. Dies sind Giftstoffe, die vom Körper selbst erzeugt oder von äußeren Einflüssen zugeführt werden.

Sie können auch der Versuch sein, die bereits vorhandenen Schädigungen zu kompensieren.

Erkenntnis: Krankheiten sind also Ausdruck biologisch-zweckmäßiger Heilungsvorgänge!

Gesundheit ist also das Freisein von Homotoxinen (Giftstoffen) und deren schädigen Einflüssen.

Ziel der Antihomotoxische Therapie:

Sie richtet sich nicht gegen die Krankheit, sondern gegen die wahre Ursache der Krankheit, d.h. gegen die verursachenden Homotoxine, die durch die Behandlung abgebunden, entgiftet und ausgeschieden werden.

Eine sehr gute und ausführliche Seite der Firma Heel (Gründer war Dr. Reckeweg): Antihomotoxische Therapie: PDF von der Firma Heel

  •  
  • Wie bewerten Sie diese Seite
  • Verständlich geschrieben
  • Informativ
Sending
User Review
5 (5 votes)

Ähnliche Beiträge